Nächste Veranstaltung:
22. Okt '18 Halt und Haltung – Tagung, Evangelische Akademie Loccum Informationen zu der Veranstaltungen: [url]https://ulrikewallis.de/p1861.pdf[/url]
KUNSTRAUM mensch

„Nur im Tanze weiß ich der höchsten Dinge Gleichnis ungeredet in meinen Gliedern!“ - Friedrich Nietzsche

Tanz ist mehr als schöne Bewegung.
TanzKunst arbeitet am Mensch-Werden. 
TanzKunst-Schule bietet einen Ort des Begegnens mit dem Künstlerischen im Menschen.
 
 
Im Zwischenraum von Kunst, Natur, Sakralem Raum und Gesellschaft entfaltet TanzKunst ihre unterschiedlichen Arbeitsbereiche und Angebote. Immer geht es um ein leiblich-seelisch-geistiges Bewegen und um eine bewusste ästhetisch-künstlerische Lebensgestaltung. Üben statt Können,  Werden und geistiges Wachsen sind Anliegen der Arbeit.      
 
TanzKunst versteht sich als Lebensschule, Laboratorium, Lernort und Bildungsstätte.   
Sie möchte KUNSTRÄUME öffnen für das ganz normale Alltagsleben und Alltagsräume für die Kunst. Seminare, Kurse, Workshops bieten den Raum, künstlerische Prozesse im Hinblick auf ihre Relevanz für individuelle und gesellschaftliche Entwicklung, menschliches Miteinander und mitgeschöpfliche Verantwortung zu erforschen.   

Die Nähe zu den anderen Künsten insbesondere zum Musikalischen findet ihren Niederschlag im Umgang mit Gesang und Sprache in Unterricht und künstlerischer Gestaltung.

Die konkrete Arbeit ist entsprechend dem Thema, der Zielgruppe und dem Ort mehr tänzerisch-künstlerisch oder mehr reflexiv-erfahrungsorientiert ausgerichtet. Es gibt wöchentliche Übungseinheiten, Mitwirkungsmöglichkeiten in künstlerischen Projekten wie auch Fortbildungen zu Kommunikation und sozialer Kompetenz.    
In allem ist Bewegung und Tanz... und ein künstlerischer Geist.
 

Aktuelles


   
  • Wie geht’s, wie steht´s ? - Workshop „Gehen“ Leben und Wohl-ergehen, wie läßt sich Schritt für Schritt darauf Einfluß nehmen?
    Ein Weg voller Überraschungen, auf dem wir laufend neue Erfahrungen sammeln können... Worum es geht? In gezielten Wahrnehmungs- und Bewegungsaufgaben am Boden, im Stand und im Raum kann sich das eigene Gangbild ausbalancieren. Übungen zum bewußten Sich-Ausrichten ermöglichen einen Einblick in die Zusammenhänge von innerer und äußerer Haltung.
    In einem wachen, aufmerksamen Schreiten können Geist, Seele und Leib zur Ruhe kommen. Wir dürfen bei uns ankommen und zugleich in der Gemeinschaft der Mitgehenden. „Wer gehen lernt, lernt tanzen!“

    Bitte mitbringen:
    Bewegungskleidung, rutschfeste Eurythmie-/Gymnastik-/Tanzschläppchen

    Veranstalter/Ort/Anmeldung:
    Kulturtreff-Bothfeld
    Klein-Buchholzer Kirchweg 9
    30659 Hannover
    [email protected]nline.de
    T.0511-6476262


    Ulrike Wallis,
    Gymnastiklehrerin/Tanzkünstlerin/Dipl. Päd.
    [email protected]
    T. 0 511-7 000 106
    www.ulrikewallis.de

    Sa: 14.00 – 18.30 h
    (14.00 – 16.00 h /16.30 – 18.30 h)

    So: 09.30 – 14.00 h
    (09.30 – 11.30 h / 12.00 – 14.00 h)
    Samstag, 17. November 2018, 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    Sonntag, 18. November 2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
    KUNSTRAUM mensch
KUNSTRAUM natur

"Wir suchen das Sehnen und Singen der Natur auf, weil unser wahres Innere verwandt ist mit dieser Natur. Und je mehr wir uns mit der Natur eins fühlen, um so reicher sind diese seltenen, einsamen und (mit dem eigenen Ich) gemeinsamen Stunden. Denn im Welttrubel sind wir von unserem eigenen Ich immer weit entfernt." - August Macke  
 

Das natürliche Leben verläuft in Zyklen - in wiederkehrenden Rhythmen, nach Gesetzmäßigkeiten des Raumes und der Zeit. Jedes Jahr wiederholen sich Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Auf jeden Tag folgt eine Nacht. Am Meer wechseln die Gezeiten. Sonne, Mond und Sterne ziehen ihre vorgeschriebenen Bahnen und zeichnen ihre unterschiedlichen Konstellationen an das Firmament. Ein Gleichmaß und doch  jeder Moment unwiederbringlich, einzigartig – jetzt – schon vergangen. Ständig wandelt das Leben zwischen Entstehen und Vergehen.
Wir stehen vor diesen Prozessen und mitten darin. Begeben wir uns in die Natur hinein mit unseren Sinnen, mit unserem Bewusstsein, mit unseren Gestaltungskräften, so werden diese Phänomene konkret, erlebbar.  
Sich selbst in einen größeren Zusammenhang zu stellen, sich als Teil einer lebendigen Ganzheit zu erleben, sich vor dem zu neigen was mich trägt und staunend den Blick zu heben zu dem, was mich übersteigt, das kann Ressource sein für menschliche Entwicklung und gesellschaftliche Erneuerung.  

"Ich kreise
im Kreis
der Gestirne
ein ehernes Spiel
aus Zukunftsmusik"
- Rose Ausländer


Vielleicht müssten wir – um mit Joseph Roth zu sprechen – nicht in Schulen oder Universitäten studieren, sondern in Wäldern, damit wir bevor wir zu sprechen beginnen, das Schweigen erlernen.
Das könnte möglicherweise für alle kommunikativen, lehrenden Berufssparten wie auch für unser gesamtes soziales Miteinander eine sinnvolle Bereicherung darstellen. Ganz zu  s c h w e i g e n von unserer Beziehung zum Mitgeschöpflichen und zum Geistigen.

"Ich ging im Walde so für mich hin und nichts zu suchen, das war mein Sinn." - Johann Wolfgang von Goethe


Was tun bzw. lassen wir im Wald?
Vorrangig gehen wir – schweigend. Wir üben uns im künstlerischen Lauschen, Schauen und Ertasten der Naturerscheinungen, der inneren wie der äußeren Bewegungen. Den Atemrhythmus der Jahreszeiten suchen wir leiblich-seelisch-geistig mitzuempfinden. Wir spiegeln uns in den natürlichen Lebensvorgängen des Waldes. Wir stellen ihm Fragen. Zwischen Werden und Vergehen, Wachsen, Erblühen, Reifen, Sterben suchen wir nach dem Gestaltenden hinter dem sinnlich Wahrnehmbaren.

"Alles Vergängliche ist nur ein Gleichnis..." - Johann Wolfgang von Goethe



Tanz im Wald - auf künstlerischen Pfaden durch den Deveser Wald


 
An jedem 1.Samstag im Monat in der Zeit zwischen 10:00 - 14:00 Uhr max. - bei Feiertagen oder Ferienzeiten der nächstmögliche Samstag - lädt die „TanzKunst“ zu einer künstlerischen Expedition durch den Deveser Wald ein. Wir besinnen uns auf bewegten Pfaden und folgen kreativ dem Atemrhythmus der Jahreszeiten und deren jeweiligen Erscheinungen.

Nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur ungünstige Kleidung“ trotzen wir allen Unbilden der Witterung mit Regenkleidung, festem Schuhwerk, Wollsachen, Zeckenabwehrsystemen, Sonnenschutz... . Es empfiehlt sich Trinkwasser und etwas Nahrung für ein kleines Picknick mitzubringen. Das alles transportiert Ihr am besten im Rucksack, damit die Hände frei sind.


"Im Wald zwei Wege boten sich mir dar

und ich ging den,

der weniger beschritten war."

- Henry David Thoreau



Tanz am Meer


 
Fließen, Strömungskraft, Bewegung und Gegenbewegung, Kommen und Gehen, Ebbe und Flut, Tiefgang und Hoch-Zeit, Ruhe und Turbulenz, Spannung und Entspannung, Rhythmus und Wiederholung verbinden sich mit der Zeitlosigkeit ewiger Wiederkehr und geronnener Bewegung in in Stein, Fels, Sand und Muschelfund. Im ästhetisch-kreativen Prozess des Wahrnehmens und Gestaltens stellen wir uns hinein in Prozesshaftes, in Werdendes. Wir lauschen Gewordenem  entgegen, verlebendigen, befragen, vergegenwärtigen – wir integrieren und stellen uns gegenüber.






"Wenn man ans Meer kommt

soll man zu schweigen beginnen

bei den letzten Grashalmen

soll man den Faden verlieren


und den Salzschaum

und das scharfe Zischen des Windes einatmen

und ausatmen

und wieder einatmen


Wenn man den Sand sägen hört

und das Schlurfen der kleinen Steine

in langen Wellen

soll man aufhören zu sollen

und nichts mehr wollen wollen nur Meer

Nur Meer"

- Erich Fried




Aktuelles


 
  • Auf bewegten Pfaden durch den Deveser Wald... Für alle die Natur und Bewegung lieben und den anderen !
    Richtsatz 35 €
    Info und Anmeldung: [email protected], Tel. 0511/7000106
    Samstag, 14. Juli 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 11. August 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 8. September 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 6. Oktober 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 3. November 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 1. Dezember 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    KUNSTRAUM natur
KUNSTRAUM sakrale orte

„Das echte Verhalten vor dem Kunstwerk....besteht darin, dass man still wird, sich sammelt, eintritt, mit wachen Sinnen und offener Seele schaut, lauscht, miterlebt. Dann geht die Welt des Werkes auf.“ - Romano Guadini
 
   
KUNST der ANDACHT – ANDACHT der KUNST  nennt sich ein künstlerisches Format im Spannungsfeld von TanzKunst und Kirche, das sich in einer über 20 Jahre währenden künstlerischen Spurensuche zwischen Tanz und Ritus entwickelte.
Wesentlich mitgeprägt hat es die intensive Beschäftigung mit der Evangelischen Messe an der evangelisch-lutherischen Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Hannover. Die ausgeprägte Liturgie dieser Gottesdienstform, ihre choreographischen, inszenatorischen Aspekte sprechen mich als Bühnendarstellerin an. In dem bewussten Umgehen mit Form, mit Raum und Zeit, mit Gebärde, in der Konzentration und Konsequenz, mit der Wort, Musik und Handlung in den Dienst des Wesentlichen gestellt werden, findet sich meine persönliche Auffassung von Tanz als Kunstform wieder. 
 
Das Tanzen vor dem Altar hat mein Selbstverständnis als Darstellerin sowie meine Kunst verändert. Es entwickelte sich eine innere Haltung heraus, die anstelle des Bedürfnisses nach vornehmlich Selbstausdruck eine des Dienens und der Ehrfurcht vor dem Göttlichen in Bezug zum Menschlichen sucht. Diese Haltung ist mir zum Korrektiv geworden für die Wahrhaftigkeit und Bedeutsamkeit einer Gebärde, deren absichtslose Selbstvergessenheit, ihre Sinnhaftigkeit.
 
Hier kann sich Künstlerisches mit Liturgischem verbinden in zweckfreiem Spiel wie in der disziplinierten Durchführung. Das Wiederholen und Vergegenwärtigen einer Bewegung, einer Form, einer Geste ermöglicht deren Einverleiben“ und „Durchdringen“. Ich  w e r d e  nach und nach zu der Gebärde und verbinde mich mit deren Wesen – Verwandlung beginnt. Ein kreativer Prozess darf sich vollziehen...
Es schenkt sich aus Gnade. Neben Kunstandachten zu unterschiedlichen Festzeiten im christlichen Jahreskalender entwickelte sich eine Art Andachtskunst – eine TanzKunst der Andacht.  
 
„Im Tanz verschwindet der Tänzer...“ (Gabriele Roth)
Als Tänzerin begreife ich das Leben aus der Bewegung heraus: ein Schritt erschließt sich mir im aufmerksamen Vollzug. Ich begreife die Welt im tastenden Fuß. Das Ohr lauscht – auf das Auf und Ab, das Loslassen und Ankommen, das Heben, Tragen, Stellen, Balancieren. Ich übe mich im Schreiten, in der schlichten Gebärde. Ich lerne zu unterscheiden und zu erkennen, was, wann, wie und wo geschieht. Die Kunst einer ganzheitlichen Wahrnehmungsschulung eröffnet mir den Zugang zu einem ganzheitlichen Erleben und der Frage: wer oder was tanzt da eigentlich?

D r e i  vor – Z w e i  zurück

Erlebnis des Schreitens


Ich komme an – ich atme aus – ich richte mich auf.
In der Stille horche ich auf den Impuls loszugehen.
Ich hebe den Fuß – ich balanciere.
Ich riskiere mein Gleichgewicht.
Im Ankommen finde ich wieder Halt.
Der hintere Fuß?
Er schiebt mich vorwärts, löst sich vom Boden.
Er will in die Luft -
Und wieder die Ungewissheit des Schwebens.
Ich taste nach Grund.
Im Ankommen das Entfernen.
Der hintere Fuß löst sich abermals.
Er hinterlässt eine Spur aus Vergangenem.
Der dritte Schritt -
Verharren im Zwischenraum von Gestern und Morgen.
Ich lausche in den vor mir liegenden Raum -
Ich atme ein.
Im Zurück geben die Schritte das Erlebte frei.
Im Entfernen ist Zeit für Betrachtung,
Die Welt vor mit weitet sich -
Rückbesinnen, vertrauen.
Ein letzter Schritt -
Ausatmen, um neu zu beginnen.



Beitrag „Kunst der Andacht – Andacht der Kunst“ in „Für den Gottesdienst“, Hrsg.: Arbeitsbereich Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster Hildesheim –   Evangelisches Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik, Nr. 86, September 2017




 

Aktuelles


   

  • Halt und Haltung – Tagung, Evangelische Akademie Loccum Informationen zu der Veranstaltungen:
    https://ulrikewallis.de/p1861.pdf
    Montag, 22. Oktober 2018 bis zum Dienstag den 23. Oktober 2018
    KUNSTRAUM sakrale orte
KUNSTRAUM öffentlicher raum

"Die Grenzen des Menschen sind die Grenzen seiner Wahrnehmung...
Die Welt ist ein einzig denkender Geist...bringen wir ihn zur Entfaltung!"
John Cage (bei Hans-Jürgen Heinrichs, in "Bewege dich, so wirst du schön")

 

TanzKunst als Performancekunst - ist in hohem Maße kommunikativ. Als Zeitkunst entfaltet sie sich im Moment des Geschehens improvisatorisch - innerhalb eines komponierten Rahmens, einer Idee - am Gegenüber von Raum, Klang, Wort, von MittänzerInnen und Publikum. Sie ist eine soziale Kunst und entsteht als solche in einem interaktiven Raum. Dessen Qualität bestimmt sich unter anderem durch Präsenz und innerer Haltung aller Anwesenden. Je wacher die Aufmerksamkeit, je bewusster das ästhetische Vermögen, je geformter der Gestaltungswille (Kreativität), um so dichter der Prozess, um so offener der Raum für künstlerisches Geschehen.
 
Initiative und Rezeption als zwei innere Aktivitäten wechseln dialogisch zwischen Bühne und Zuschauerraum. Darstellende und Betrachtende sind aus ihrer jeweiligen Rolle heraus sowohl wahrnehmend als auch schöpferisch tätig.
Die Ausgestaltung der äußeren Handlungsebene ist abhängig von der Inszenierung. So können die Betrachtenden durchaus auch zu bewegenden MitspielerInnen innerhalb der Choreografie werden. Bühne und Zuschauerraum können sich situativ wandeln.  
Die Performance entsteht in einer Art gegenseitigen Spiegelns, einer Reflexion im Überpersönlichen. Was geschieht, ist nicht vorhersehbar. Es erfordert Risikobereitschaft und seelisch-geistige Beweglichkeit, sich diesem offenen Prozess auszusetzen.




Mir scheinen gesellschaftlich relevante Erfahrungen in solcherart künstlerischen Begegnungen zu liegen. Deren Potenziale und Wirkmächtigkeiten müssen vom allgemeinen Bewusstsein erst noch als gesellschaftsverwandelnde Kräfte erfasst werden.
Wo dies bereits geschieht, wo das Künstlerische im Menschen als eine urständige Kraft erkannt und gepflegt wird, da wird am Menschsein gearbeitet auf eine würdigere Zukunft hin.



 

AKTUELLES


  
Keine Veranstaltungen gefunden.

Aktuelles


  • Auf bewegten Pfaden durch den Deveser Wald... Für alle die Natur und Bewegung lieben und den anderen !
    Richtsatz 35 €
    Info und Anmeldung: [email protected], Tel. 0511/7000106
    Samstag, 14. Juli 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 11. August 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 8. September 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 6. Oktober 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 3. November 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    Samstag, 1. Dezember 2018, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    KUNSTRAUM natur
  • Halt und Haltung – Tagung, Evangelische Akademie Loccum Informationen zu der Veranstaltungen:
    https://ulrikewallis.de/p1861.pdf
    Montag, 22. Oktober 2018 bis zum Dienstag den 23. Oktober 2018
    KUNSTRAUM sakrale orte
  • Wie geht’s, wie steht´s ? - Workshop „Gehen“ Leben und Wohl-ergehen, wie läßt sich Schritt für Schritt darauf Einfluß nehmen?
    Ein Weg voller Überraschungen, auf dem wir laufend neue Erfahrungen sammeln können... Worum es geht? In gezielten Wahrnehmungs- und Bewegungsaufgaben am Boden, im Stand und im Raum kann sich das eigene Gangbild ausbalancieren. Übungen zum bewußten Sich-Ausrichten ermöglichen einen Einblick in die Zusammenhänge von innerer und äußerer Haltung.
    In einem wachen, aufmerksamen Schreiten können Geist, Seele und Leib zur Ruhe kommen. Wir dürfen bei uns ankommen und zugleich in der Gemeinschaft der Mitgehenden. „Wer gehen lernt, lernt tanzen!“

    Bitte mitbringen:
    Bewegungskleidung, rutschfeste Eurythmie-/Gymnastik-/Tanzschläppchen

    Veranstalter/Ort/Anmeldung:
    Kulturtreff-Bothfeld
    Klein-Buchholzer Kirchweg 9
    30659 Hannover
    [email protected]
    T.0511-6476262


    Ulrike Wallis,
    Gymnastiklehrerin/Tanzkünstlerin/Dipl. Päd.
    [email protected]
    T. 0 511-7 000 106
    www.ulrikewallis.de

    Sa: 14.00 – 18.30 h
    (14.00 – 16.00 h /16.30 – 18.30 h)

    So: 09.30 – 14.00 h
    (09.30 – 11.30 h / 12.00 – 14.00 h)
    Samstag, 17. November 2018, 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    Sonntag, 18. November 2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
    KUNSTRAUM mensch

Biografie



1958 geboren in Hagen/Westf.

1977 Abitur am Reichenbach Gymnasium in Ennepetal
 
1977-80 Berufsfachschule f. Gymnastik/Ilse Glaser, Frankf.a.M.

seit 1980 freiberufliche Tätigkeit als Dozentin für Gymnastik, Bewegung, Tanz, Hannover

1982-87 Studium der Erwachsenenbildung an der Universität Hannover, Abschluß als Diplom Pädagogin

1985-94 Tanzausbildung „Klassischer Tanz“ bei Vitzthum/Durukan, Hannover
– „FreierTanz“ bei Manja Chmièl, Hannover
– „Choreographie und Expression Corporell“ bei Laura Sheleen, Frankreich
– „Bewegung und Stimme“ bei dem Roy Hart Theater, Frankreich

seit 1987 Unterrichtstätigkeit im Fort-und Weiterbildungsbereich u.a. für
– den Landesverband der VHS Niedersachsens,
– Universität Osnabrück/Hannover
– Deutsche Angestelltenakademie Kassel „Weiterbildung Tanztherapie“
– Bundesakademie Wolfenbüttel
– Europäische Akademie Bad Bevensen
– Ev. Akademie Loccum, „Werkstatt Bibel“ mit Prof. Dr. Dr. Klaus Petzold, Jena
– Ev. Heimvolkshochschule Loccum
– Hospizvereine Hannover und Stade
– Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsens
 
seit 1989 eigene Choreographien und Tanzsoli

1995 Gründung des Vereins „Artrium“, Forum für Ästhetik und Kreativität

seit 1996 künstlerische Projekte in Kirchen in Deutschland und der Schweiz

1997 Gründung der „TanzKunst – Schule für Zeitgenössischen Künstlerischen Tanz, Performance und Kommunikation“, Hannover

1997 Preisträgerin des Thüringer Kunstwettbewerbs „Bibel und Raum“

 
ab 1998 Gastdozentin an der Universität Hannover im Rahmen der Lehrerausbildung in den Fächern Kunst und ev. Theologie

2000 Mitbegründerin des „TanzHouse“, Hannover

seit 2001 Zusammenarbeit mit der ev.-luth. Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz, Hannover-Mittelfeld

2008-2016 Projekt „Tanz–Kunst–Kirche“ an der Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz, Hannover-Mittelfeld 

2011 Umzug der „TanzKunst-Schule“ in das Gemeindehaus der Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz, Hannover

 
2014-16 Förderung des Projektes „Kunst der Andacht – Andacht der Kunst“ aus dem „Fonds Kulturarbeit in Kirchen – Kulturkirchen“ der Hanns-Lilje Stiftung und der ev.-luth. Landeskirche Hannovers

2015 Gründung des gemeinnützigen Vereins „TANZWERK Mensch e.V.“


Veröffentlichungen



1989 Veröffentlichung „Tanzend bewege ich die Welt – ein exemplarisches Stundenkonzept für den Freien Tanz“, Auszug aus der Diplomarbeit (Ulrike Wallis, Hannover 1987 )  „Zur Funktion des modernen Tanzes in der Erwachsenenbildung – Entwurf einer Didaktik“, erschienen in „VHS-Kurspraxis“ 

2006 Beitrag „Schritt halten, wenn das Leben geht…“ in der Jubiläums-Festschrift der Hospiz Gruppe Stade e.V.

2009 Beitrag „Tanz – Kunst“ im Lektorenbrief Nr. 79 der ev.-luth. Landeskirche Hannover und Braunschweig
           
2014 Beitrag „Hingabe unter dem Kreuz“ in der Evangelischen Zeitung Nr. 17, v. 27. April 2014
 
2017 Beitrag „Kunst der Andacht – Andacht der Kunst“ in „Für den Gottesdienst“, Hrsg.: Arbeitsbereich Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster Hildesheim –   Evangelisches Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik, Nr. 86, September 2017



Künstlerischer Werdegang


  • 1989 „Fünf Tulpen im Kessel der Hagzissa“ mit dem Musiker Jörg Anders, Hannover
  • 1990 Ballettabend im „TanzTheater Robert Solomon“ Düsseldorf.
  • 1991 „Coppelius“ im Ballett „Coppelia“, Choreographie Marion Vitzthum, Hannover/Borken
  • 1994 „Auf verwachsenen Pfaden“ mit der Pianistin Eva Spogis, Hildesheim
  • 1995 „Ein Jegliches hat seine Zeit“ mit dem Schauspieler/Musiker Ernst Klipp, Hannover
  • 1993 „Tanz und Skulptur“, Performance zu Arbeiten von Frauke Alber und Jana Grzimek, Galerie im KünstlerHaus Bremen
1991-97 Zusammenarbeit mit dem Kontrabassisten und Vokalisten Jürgen Morgenstern, Hannover u.a. in:
  • 1994 „passing ships“, Rauminstallation-Bewegung-Klang, Frauke Alber (Bremen) und Roger Perkins (Oxford), Galerie im KünstlerHaus Bremen, s. Katalog der Galerie 1994-Juni – November 1995, Seite 15-18 (Fotos)
  • 1995 „SoundArt Festival“ Hannover
  • 1995 Jugendbuchpreis „Buxtehuder Bulle“, Buxtehude  
  • 1995 „Time Square“, Ausstellung Gerd Winner, Schloss Neustadt a.Rbg.  
  • 1996 Performance anlässlich eines Bilhauersymposiums, Schloss Wolfsburg  
  • 1996 „Zeitspuren“, Installation von Hiltrud Schäfer, St. Johanniskirche, Dannenberg  
  • 1997 zu einer Ausstellung von Andreas Felger in der Johanniskirche, Lüchow
  • 1996 „Tanz der Stille“ zu 10 Jahre Tschernobyl, Kunststätte Maasen
  • 1996 Filmbeitrag zu dem Film „Lucy Hillebrand – Architektin unseres Jahrhunderts“, Niedersächsische Filmförderung
1997-2003 Zusammenarbeit mit dem Pianisten Holger Kirleis, Hannover
  • 1997 Kirchentag Leipzig
  • 1997/98 „Tranzformation“ mit dem afrikanischen Tänzer/Musiker Aikins Hyde, Hattingen/Clausthal-Zellerfeld
  • 1997 Theatertage der Kirche, Hannover, mit Holger Kirleis
  • 1997 „Tanz und Passion“, Hannover/Meschede,  mit Holger Kirleis
  • seit 1997 Matineen in der „TanzKunst“, Hannover, mit verschiedenen KünstlerInnen  
  • 1997 „Tanz-Lyrik-Musik“ mit dem Schriftsteller Ingo Cesaro, Kronach, und verschiedenen Musikern
  • 1998 „Lyrik – Tanz – Musik“ mit dem Schriftsteller Ingo Cesaro und Holger Kirleis
  • 1998 „Müllperformance“ Kooperation mit dem Theater „Hebebühne“ und dem städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb Hannover
  • 1998 „Der Traum vom Rosengarten“, Künstlerinnenhof Höge Högenhausen/Syke
seit 1998 Zusammenarbeit mit dem Fotografen und Konzeptioner Michael-Paul Tollmann, Artconsulting, Video, Lichtdesign und Bilddokumentation, Bremen
  • 1998 „Interkultureller Stuhlgang“ mit Aikins Hyde, Ghana/Hannover
  • 1998 „Stein auf Stein“ Klezmer-Tanz-Performance mit dem Trio KaleidoPhon !, Hannover/Budapest
  • 1999 „Es klingt aus fernen Zeiten“ mit der Schauspielerin Marianne Bernhardt, Hamburg und der Sängerin Marenotte Tauber, Mainz
  • 2000 „DE PROFUNDIS“ mit der Gruppe Künstlerischer Tanz und dem Akkordeonduo Harmonia Classica,Hannover/Polen 
  • 2000 „Lady Müll fort“, Soloperformance für den Abfallwirtschaftsbetrieb Hannover
  • 2000 „Kyrie und Gloria“ – Tanzperformance mit dem Tänzer Aikins Hyde anlässlich eines Jubiläumsgottesdienstes des RPI mit der Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann in der Klosterkirche Loccum
  • 2001 „DE ANGELIS“ mit der Sängerin Marenotte Tauber
  • 2001 „rollingstones I + II“ (Kulturfeuer Hannover)
  • 2001/02 Engagement bei dem Tanztheater ‚Kunas Modernus`, Braunschweig, ín dem Stück „ISCHIOPAGUS“
  • 2002 “ AURORA“ – TanzSoloPerformance mit Orgel – Musik von Arvo Pärt, Klosterkirche Loccum
  • 2002 „Vor einem Punkt“ Gruppenausstellung mit Künstlern der Ateliergemeinschaft Grammophon in der Klosterkirche St.Marien in Bodenwerder/Kemnade und Performance „AURORA“
  • 2002 „Unter den Flügeln der Morgenröte“  Gruppe TanzKunst, Axel La Deur – Orgel, drei Kompositionen von Arvo Pärt, 10 Jahre Ev. Hospizvereins Hannover Markuskirche, Hannover
  • 2003 „Im Angesicht des Kreuzes“, Tanzsolo zu Karfreitag, Marenotte Tauber – Gesänge der  Hildegard von  Bingen, Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede
  • 2003 „Kreuz + quer“, Gruppe TanzKunst, Musik – Holger Kirleis, Lange Nacht der Kirchen, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover
  • 2003 „Tanz zur Passion“, Wilhardikirche, Stade, Friedenskirche, Arnum
  • 2004 „Tanz zur Passion“, Kirche des Stephansstiftes und Markuskirche, Hannover
2005-2012 Zusammenarbeit mit dem Musiker Thomas Reuter  
  • 2005 „Mit allem, was darin Raum hat“ – Ästhetische Praxis in Begegnung von Kunst und Kirche – Kunstprojekt zum  Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hannover, Gnadenkirche z.Hl.Kreuz u.a. mit Thomas Reuter
  • 2005 „Steinzeichen“ – Tanzsolo mit Gruppe, zum 50 jährigen Gemeindejubiläum der Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz, Hannover
  • 2006 „Tanz, Maria, tanz!“, Tanzsolo zum Rezitativ „Alsdann werden der Blinden Augen aufgetan…“ und zur Arie „Er wird seine Herde weiden…“ aus dem „Messias“ von Georg Friedrich Händel, Gnadenkirche z. Hl. Kreuz, Hannover und Kloster Volkenroda
  • 2007 Tanzsolo beim  nuArt-Festival in der Kreuzkirche, Kassel, mit Thomas Reuter  
  • 2008 Tanzsolo zu Karfreitag in der ref. Kirche in Laufen, Schweiz
  • 2008 Tanzsolo zur Liturgischen Osternacht in der ref. Kirche Wahlern/Schwarzenburg, Schweiz
  • 2008 „Cäcilie im Flußbett“ Tanzperformance der TanzKunst-Gruppe, Schwarzenburg, Schweiz
  • 2008 „Duelle und Duette des Lebens“, Tanz-Fechtperformance mit TanzKunst-Gruppe und Fechterin Andrea Hoffmeister, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz zur Langen Nacht der Kirchen und zum Gesundheitstag im Rathaus Hannover
  • 2009 „Tor zur Passion“, Tanzduett zu Aschermittwoch mit Aikins Hyde, Thomas Reuter – Orgel, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover
  • 2009-2017 KunstAndachten zu unterschiedlichen Festzeiten des Jahres an der Gnadenkirche z.Hl. Kreuz  
  • 2009 „Karfreitag“, Tanzduett mit Aikins Hyde, Thomas Reuter – Orgel, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover
  • 2009 Tanzsolo mit Tatjana Prelevic – Musikalische Komposition und Harmonium, Angelina Soller – Gesang,  Abschlussgottesdienst Garten.Eden.Kirche, Christuskirche Hannover
  • 2009 TanzPerformance zum 75. Geburtstag von Detlev Block, Bad Pyrmont
  • 2009 Tanzsolo, Mary Wigman Hommage mit Tatjana Prelevic – Musikalische Komposition/ Klavier, Angelina Soller – Gesang,Landesfrauenrat Niedersachsens e.V.
  • 2009 Tanzsolo mit dem Pianisten Thomas Reuter, zum Volkstrauertag,  Ev.-luth. Auferstehungskirche, Hannover
  • 2010 Tanzsolo mit Gruppe zu Gründonnerstag, Karfreitag, Osternacht, mit Thomas Reuter/Orgel,  Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover
  • 2010 „Die Gnade tanzt…“, interaktive Performance zu 8 KünstlerInnen zur Langen Nacht der Kirchen, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover
seit 2010 Zusammenarbeit mit der Musikerin Monika Swiechowicz
  • 2010 TanzKunst-Gruppe mit Akkordeonistin Monika Swiechowicz, Martha Swiechowicz, Geige, Ökumenisches Altenzentrum „Ansgarhaus“, Hannover
  • 2010 Tanzsolo beim Grenzgänger-Festival, Thomas Reuter/Klavier, Andreas Krennerich/Saxophon, Kassel-Germersheim
  • seit 2010-16 Projekt „Kunst der Andacht – Andacht der Kunst“ mit KunstAndachten, Gottesdienstmitgestaltungen, Seminaren, Workshops zu verschiedenen Festzeiten des Kirchenjahres an der Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz, Hannover
  • 2011 „Lieb ist der Weisen Stein“, Tanzsolo mit Gruppe, Thomas Reuter / Orgel, St. Nicolaikirche Hullersen/Einbeck
  • 2011 „Das Verhältnis von innerer Bewegung und äußerer Form in Liturgie und Kunst – am Beispiel der Gottesdienstform der Gnadenkirche z.Hl. Kreuz“, Seminar mit Pastor Bernd Feise und Ulrike Wallis, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover
  • seit 2011 in der Gnadenkirche: „Kunst der Andacht – Andacht der Kunst“, KunstAndachten, Gottesdienstmitgestaltungen
  • 2011 „Im Reigen der Formen“ das Verhältnis von innerer Bewegung und äußerer Form in Liturgie und Kunst – am Beispiel der Gottesdienstform der Gnadenkirche z.Hl. Kreuz“, Seminar mit Pastor Bernd Feise und Ulrike Wallis, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover  
  • 2012 „Metamorphosen“ – Interdisziplinäres Kunstprojekt zwischen Tanz, Performance, Musik, Rezitation und Bildende Kunst/Fotografie, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover, Ulrike Wallis-Tanz, Thomas Reuter-Orgel, Rezitation, Klaus Fleige-Projektion,Fotografie  
  • 2012 „Und das Wort ward Fleisch…“ KunstAndacht,  Bartholomäuskirche, Bielefeld-Brackwede  
  • 2012 „Metamorphosen“ – Interdisziplinäres Kunstprojekt zwischen Tanz, Performance, Musik, Rezitation und Bildende Kunst/Fotografie, Gnadenkirche z.Hl. Kreuz, Hannover, Ulrike Wallis-Tanz, Thomas Reuter-Orgel, Rezitation, Klaus Fleige-Projektion,Fotografie  
  • 2012 „Und das Wort ward Fleisch…“ KunstAndacht,  Bartholomäuskirche, Bielefeld-Brackwede  
  • 2013 Mitbegründerin des Projektes „KIMAKU-Kinder machen Kunst“    
  • 2014-16 Förderung des Projektes „Kunst der Andacht – Andacht der Kunst“ an der Gnadenkirche z.Hl. Kreuz durch „Kultur>>>Kirche“, Fonds der Hanns-Lilje-Stiftung und der ev.-luth. Landeskirche Hannovers, darin musikalische Zusammenarbeit mit der Musikerin Monika Swiechowicz und Gästen, dem Ensemble „TanzKunst“, Mitgliedern der Gemeinde  
  • 2014 „Hier stehe ich. Ich kann nicht (anders).“ Performance_Andacht_Gespräch zu Aschermittwoch mit der Schauspielerin Bärbel Bösking, Berlin  
  • 2014 „Unterwegs zum Kreuz I-II“ künstlerische Exkursionen durch den Wald  
  • 2015 „Im Leben unterwegs – Lebensgeschichten aus dem Koffer“ mit der Gruppe „Vielfalten“,  Seniorenwohnheim Stephansstift, Hannover-Kirchrode
  • 2015 „Leben aus dem Koffer“, im Rahmen der Veranstaltung „Mittelfeld...in 1000 Farben“ des Bildungsnetzes Hannover-Mittelfeld, mit der Gruppe „TanzKunst“, den „Vielfalten“, der „Kunst der Andacht“, „Harmonia Classica“ (Akkordeon)  
  • 2015 “Ändert Euren Sinn!”, KunstAndacht zum Johannistag mit der Gruppe „TanzKunst“, „Kunst der Andacht“ und „Harmonia Classica“ – Akkordeon, Violine
  • 2016 „ Drei vor - zwei zurück übern Weihnachtsmarkt“, Performance auf dem Weihnachtsmarkt Hannover

Kontakt



TanzKunst Ulrike Wallis
Lehrter Platz 5
30519 Hannover

Fon 0 511 - 7000 106
Mobil 0 177 - 57 057 58

[email protected]

Impressum



Angaben gemäß § 5 TMG:

Inhaltlich verantwortlich:

TanzKunst Ulrike Wallis
Lehrter Platz 5
30519 Hannover

Tel.: 0511 – 7000 106
Mobil:  0177 – 57 057 58

[email protected]

Die Rechte der eingebundenen Bilder liegen bei TanzKunst Ulrike Wallis oder diesen Fotografen / Fotografinnen: Marion Coers, Klaus Fleige, Michael Mäkeler, Michael Paul Tollmann, Karin Vera Schmidt

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: eRecht24


Datenschutzerklärung



I. Vorwort


Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie genau über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Darüber hinaus klären wir Sie über die ihnen zustehenden Rechte auf.

Wir haben zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass die internetbasierte Datenübertragung grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen kann. Deshalb kann ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden!

II. Name und Anschrift des Verantwortlichen


Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

TanzKunst Ulrike Wallis
Lehrter Platz 5
30519 Hannover

Tel.: 0511 – 7000 106
Mobil: 0177 – 57 057 58

[email protected]

III. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten


Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten sind identisch mit der oben genannten Adresse und dem genannten Vertreter.

IV. Allgemeines zur Datenverarbeitung


1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

V. Bereitstellung der Website und Erstellung von Server-Logfiles


a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

d) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

VI. Verwendung von Cookies


a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

(1) Log-In- / Session-Informationen
(2) Individuelle Seiteneinstellungen
(3) Zeitstempel des letzten Besuchs auf der Seite

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

(1) Log-In-Funktion
(2) Speichern der Einstellungen
(3) Zum ausgeben neuer Beiträge und Änderungen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

d) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VII. Rechte der betroffenen Person


Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

----

Begriffserklärung


Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern. Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a) personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

----

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator von https://dg-datenschutz.de erstellt. Ferner diente die Musterdatenschutzerklärung der Uni Münster, welche von Professor Dr. Thomas Hoeren und den Mitarbeitern der Forschungsstelle Recht des DFN-Vereins entwickelt wurde, als Grundlage.
Username:
Passwort: